Rücksicherung auf einem Linux-Rechner

Im Idealfall kommt man nie in die Situation, etwas zurücksichern zu müssen. Wenn es allerdings doch dazu kommt, gibt es mehrer Wege, um wieder an seine Daten zu gelangen.
 
Wir kommen also zur Datenrettung bzw. Datenwiederherstellung (Thema Rettung und Wiederherstellung):
 
In dem Verzeichnis /backup/win bzw. /backup/lin liegen die gesicherten Daten. Sind sie einfach nur kopiert worden, und nicht per tar in ein Archiv gepackt, können sie einfach aus dem Dateisystem des Sicherungsservers zurückkopiert werden.
 
Unter Linux geht das recht einfach auf verschiedenen Wegen:
  1. per NFS:
    Das Verzeichnis /backup muss per NFS freigegeben sein. Vgl. Einrichtung Linux-Rechner. Dann können die gesicherten Daten einfach per NFS gemountet werden.
     
  2. per Samba:
    Ein Linux-System von einem anderen Linux-System per Samba zu mounten macht eigentlich nicht viel Sinn. Außer mann will auf dem Sicherungsserver kein NFS-Server laufen haben. Das Verzeichnis /backup muss per Samba freigegeben sein. Vgl. Rücksicherung Windows.
    Dann können die Daten mittels
    mount -t smbfs -o username=admin,password=geheim //192.168.0.200/backup /mnt

  3. per scp (aus dem ssh-Paket):
    scp root@192.168.0.200:/backup/lin/wichtiges_dokument.pdf /home/user1

     
  4. per Webbrowser:
    Um auf einzelne Daten zuzugreifen bietet sich der Weg über einen Webbrowser an. Das ist vor allem auch dann nützlich, wenn man anderen Usern die Daten verfügbar machen will, die eventl. nicht so fit darin sind, andere Rechner einzubinden. Man "surft" mit dem Webbrowser einfach durch die Verzeichnisstruktur der Sicherungsverzeichnisse und kann einzelne Dateien über die Downloadfunktions des Browser herunterladen. Dazu wird ein Webserver benötigt, z.B. Apache oder Tomcat. Das Verzeichnis /backup wird dann einfach als DocumentRoot des Webservers eingerichtet. Um Verzeichnisse zu schützen können einfach .htaccess-Dateien angelegt werden. So können andere von Verzeichnissen ausgeschlossen werden, die sie nicht sehen sollen.