Ein Mozilla unter Linux und unter Windows benutzen

Wer ein dualboot-System hat, also Windows und Linux auf einem Rechner benutzt, und Email und/oder im Internet mit Mozilla, Seamonkey, Firefox oder Thunderbird surft, der hat sich u.U. auch schonmal verzweifelt darüber geärgert, dass man die Profile immer für zwei Plattformen pflegen muss (Emails, Passworte, Bookmarks,...).

Besonders bei Email ist das schwierig oder unmöglich. Es gibt verschiede Wege, die Mozilla-Programme so einzurichten, dass Sie auf den selben Datenbestand zugreifen. Dieser liegt dann entweder auf einer FAT-Partition oder auf einem Netzlaufwerk.

Es gibt div. Seiten im Web, die sich damit beschäftigen. Alle Wege haben jedoch eins gemeinsam: Es klappt fast immer, es kann aber auch Schwierigkeiten geben.

Daher habe ich mich zu folgender Konfiguration entschieden: Nur der Zugriff auf die Email-Daten, also den Order Mail, ist unter beiden Betriebssystemem gleich, für den Rest sind unterschiedliche Verzeichnisse da.

Es ist dann zwar etwas umständlich, dass man zwei Passwort-Dateien, zwei bookmark.html und zwei History-Dateien hat, aber es gibt weniger Fehler. Wer will kann natürlich weitere Symlinks einrichten.

Das Szenario:

  • Das System verfügt über eine NTFS-Partition für Windows, eine FAT-Partition für die Daten die für Linux und für Windows bereitgestellt werden und ein oder mehrere "Linux-Partitionen" - also reiser, ext2, ext3 usw.
  • Unter Windows wird Mozilla installiert. Das Profil wird auf der FAT-Partition angelegt. Beispiel: E:\Mozilla\user1\default\xxxxxxxxx.slt
  • Es werden alle Emailkonten eingerichtet, bzw. Bookmarks angelegt usw.
  • Unter Linux wird die FAT-Partition gemountet. Beispiel: nach /fat
    mount -t vfat /dev/hda2 /fat
    oder per Eintrag in der /etc/fstab
    /dev/hda2 /fat vfat users,gid=users,umask=0002 0 0
  • Dann wird unter Linux Mozilla gestartet, es wird ein Profil angelegt. Beispiel: /home/user1/.mozilla/default/xxxxxxxxx.slt
  • Auf der Konsole in das Profil-Verzeichnis wechseln und bestehende Daten aus dem Windows-Profil kopieren. (Achtung: Hier wird nur einfach der Anfangsbestand übernommen. Danach werden die Informationen - bis auf die Mails - getrennt verwaltet!)
    cd /home/user1/.mozilla/default/xxxxxxxxx.slt/
    cp -r /fat/Mozilla/user1/default/xxxxxxxxx.slt/* .
  • Das Profil-Verzeichnis gibt es jetzt zwei mal. Das Mail-Verzeichnis soll aber nur einmal existieren. Also wird die Kopie gelöscht und statt dessen ein Link auf das "Original" gesetzt:
    rm -r ./Mail
    ln -s /fat/Mozilla/user1/default/xxxxxxxxx.slt/Mail Mail
  • Wer will kann dies natürlich auch mit anderen Datein tun. Z.B. mit der bookmark.html.
  • Fertig.
  • Das komplette Verzeichnis als symbolischen Link zu verwenden habe ich mehrfach versucht. Es gab immer wieder kleinere Probleme, sodass ich davon Abstand genommen habe.

    Die Vorgehensweise kann auch verwendet werden, wenn ein Betriebssystem neu installiert werden soll (muss). Es wird dann einfach ein neuer Mozilla installiert, der ein vorhandenes bestehendes Profil verwenden kann.